GEA IN PAKISTAN

  • pakistansel-001
  • pakistansel-002
  • pakistansel-003
  • pakistansel-004
  • pakistansel-005
  • pakistansel-006
  • pakistansel-007
  • pakistansel-008
  • pakistansel-009
  • pakistansel-010
  • pakistansel-011
  • pakistansel-012
  • pakistansel-013
  • pakistansel-014
  • pakistansel-015
  • pakistansel-016
  • pakistansel-017
  • pakistansel-018
  • pakistansel-019
  • pakistansel-020
  • pakistansel-021
  • pakistansel

6. September 2010
Der Such- und Rettungseinsatz und die Arbeiten für menschliche Hilfe der GEA bei der Überschwemmungs-Katastrophe in Pakistan

28.08.2010- 05.09.2010

Unser Team verfolgte die Nachrichten über die am 26. Juli einsetzende und den ganzen August über anhaltende Überschwemmungs-Katastrophe in Pakistan und sammelte Informationen aus der Region zu Bedarfsgüterlisten. Am 23. August machte sie sich auf Ruf und auf Einladung der pakistanischen Regierung und der Vereinten Nationen daran, die Hilfsgüter vorzubereiten.

28. August 2010 

Unser 15-köpfiges Team, das aus vier Ärzten, vier medizinischen Fachkräften, aus einer Logistik- und Rettungsmannschaft bestand, flog mit dem Linienflugzeug Istanbul Karaci Nr. TK708 der Türkisch Airlines um 18:45 Uhr nach Pakistan ab.

Unser Team brachte in die Region 12 Millionen Liter Gebrauchswasser und 1,5 Millionen Trinkwasser, 140.000 Stück Chlortabletten, 3 Wasserklärgeräte mit einer Leistung von 10 Tonnen/Tag, Medikamente und medizinisches Material für 11.000 Menschen, Spielsachen und Süßigkeiten für 12.000 Kinder mit.

29. August 2010

Unser 15-köpfiges Team erreichte um 03.00 Uhr lokaler Zeit den Flughafen Karatschi. Mit der Unterstützung des Kommandeurs der pakistanische Marine, die alle Hilfsmaßnahmen in der Region Sind leitete, wurden die medizinischen Hilfsgüter, die Klärgeräte in die Stadt Makli, in der Nähe des von der Katastrophe schwer betroffenen Thatta-Gebietes befördert, um die dortigen Such- und Rettungsarbeiten zu unterstützen.

In der Region, in der 200.000 Menschen aufgrund der Katastrophe obdachlos geworden waren, hat unser Team sofort mit dem Aufbau des Lazarettzeltes begonnen, und auch ihr Camp-Zentrum in dieser Stadt eingerichtet. (N24’43 E67’53).

30. August 2010 

Unser Team hat in der Zeltstadt, in der sie das Lazarettzelt aufgebaut hatte, mit einem 8-köpfigem Team aus Ärzten und medizinischem Personal mit der Untersuchung der Patienten begonnen. Am ersten Tag wurden insgesamt 754 Patienten behandelt. In der Region bildeten die Mehrheit der Krankheiten Hautinfektionen, Infektionen der unteren und oberen Atemwege und akute Fälle von Durchfall.

Nachdem der Indus in der Ost-West-Achse 25 Kilometer aus den Ufern ausgetreten war, standen Städte, Orte und Dörfer, die vorher mit dem Fluss keine direkte Verbindung hatten, einen Monat lang unter Wasser.In der Region Sind stand die Stadt Sajaval, in der 257.000 Menschen leben, gänzlich unter Wasser. In Dörfern, die fünf Stunden entfernt von der Bereichshauptstadt lagen und die seit einem Monat unerreichbar waren, wurden in Zusammenarbeit mit der pakistanischen Marine Einsätze durchgeführt. Unser Team erreichte die unter Wasser stehenden Dörfer mit Booten, um dort die abgeriegelten Menschen zu suchen und zu evakuieren. Dieser gemeinsam mit den Kommandoeinheiten der pakistanischen Marine durchgeführte Evakuierungseinsatz dauerte 21 Stunden. Dabei hat unser Team am 30. August an der Bergung von 9 Personen mitgewirkt. Die evakuierten neun Personen wurden danach in sichere Regionen überführt.

1. September 2010

Als unser Team die Nachricht erhielt, dass in den Dörfern der von der Überschwemmung schwer betroffenen Stadt Thatta Menschen abgeriegelt sind, entschied es sich gemeinsam mit den Spezialeinheiten der pakistanischen Marine, ab den frühen Morgenstunden einen Einsatz durchzuführen. Nach langer und detaillierter Suche wurden in den seit Tagen nicht mehr zugänglichen Dörfern Ramiso, Sumran und Jaffaraba in der Nähe der Stadt Sajaval 12 Personen mit Booten evakuiert und in die Zeltstädte überführt.

Gleichzeitig setzte unser Team die medizinische Versorgung im aufgebauten Lazarettzelt fort. Am 2. und 3. Tag des Einsatzes erreichte die Zahl der behandelten Patienten 849.

 

2. September 2010

Nachdem unser Team die letzten Sucheinsätze gemeinsam mit der pakistanischen Marine durchgeführt hatte, verteilte es an 1800 Personen Lebensmittel, die den Bedarf für eine Woche deckten. Das Team hatte auch Süßigkeiten und Spielzeuge in die Region mitgebracht, und führte dort Rehabilitations-Maßnahmen für 450 Kinder durch.

 

3. September 2010

Die Mitglieder des Teams, die in der Region eine Woche lang gemeinsam mit der Kommandantur der pakistanischen Marine im Einsatz waren, wurden am 3. September vom pakistanischen Generalstabschef Tariq Majeed, vom Kommandeur der pakistanischen Marine Noman Bashir und von pakistanischen Admiralen in der Lazarettklinik besucht. Die hochrangigen Besucher sprachen dem türkischen Team für seine Arbeit ihren Dank aus.

Unser Team führte seinen Einsatz im Zeltlazarett fünf Tage lang fort und behandelte insgesamt 2867 Patienten. Den von unserem Team erstellten Statistiken nach stellten 30% der Krankheiten Hautinfektionen und -verletzungen, 25% Infektionen der Atemwege, 20% Infektionen des Verdauungstraktes (Durchfall), 10% Anämie und 15% weitere Krankheiten dar.

Unser Team setzte die Kläranlagen, die es in die Region mitgebracht hatte, in Betrieb, und übergab die mitgebrachten Chlortabletten der Marine, damit diese sie an die Bedürftigen austeilt. Am 4. September wurde der Einsatz abgeschlossen, und am 5. September kehrte das Team wieder nach Istanbul zurück.

 

Danke…
Stellen und Unternehmen, die den Überschwemmungseinsatz der GEA in Pakistan unterstützt haben:

AFAD -Direktorat für Katastrophen- und Notfallverwaltung des Ministerpräsidentenamtes
das Pakistanische Generalkonsulat
3M
Airport Otel- BTA Catering
die Mitarbeiter der Anadolu Bank
Anadolu SağlıkMerkezi
Berkfarma
Bilimİlaç
Eskişehir Anadolu Hastanesi
Esli Su arıtmaCihazları
FakoAktavis
Galata Marine
GrupDeltalar
GüderoğluTarım
İdeal ÇevreTekn. Su arıtma San.
Mavi Jeans
MedyaTakipMerkezi
Mehmet Atmaca
MerkezLaboratuarı
MeydanAv
Mobilkom
Novartis
Novotel Motorola
P&G
SelçukEczaDeposu
TAV
Tesa
THY
Thuraya-Teknomobil
TNT
YeniRecordati
Yılman Market